PRESSE

DES MÄDCHENS KLAGE | 01.05.2022 | SCHLOSSTHEATER RHEINSBERG


Und auch in Schuberts "Thekla - Eine Geisterstimme" betört sie mit klarem süssen Klang, genau wie im wunderbaren Wiegenlied. Anders das Wiegenlied der Marie von Alban Berg - hier entflatet sich Angelinis Stimme in expressiver Emotionalität.

Ganz andere Töne stimmt die Sopranistin an, als sie Hanns Eislers Vertonungen von Brechts "Wiegenlieder für Arbeitermütter" singt: kämpferisch-wild und gänsehautträchtig.

Und zur Beruhiugng der aufgewühlten Sinne erklingt zum versöhnlichen Ende "In stiller Nacht" von Brahms - überirdisch süss und klagend. Zum Wegträumen schön...

Märkische Allgemeine Zeitung | 03.05.2022 | Regine Buddeke

 

FIDELIO | 04.08.2021 | KAMMEROPER SCHLOSS RHEINSBERG


In der herausfordernden Hauptrolle überzeugt die Schweizerin Larissa Angelini, die das Publikum mit ihrem samtwarmen, dunklen Sopran bezaubert. Fesselnd gestaltet sie Leonores Schwanken zwischen Todesangst und heroischem Mut.

Märkische Allgemeine Zeitung | 05.08.2022 | Antje Rössler